Anna von Bötticher

Anna von Boetticher ist deutsche Rekordhalterin im Apnoetauchen und Keynote Speakerin.

Schon mit siebzehn machte Anna von Boetticher ihren ersten Tauchschein im Bodensee. Viele Tauchgänge und weitere Level folgten, vom Guide zum Instruktor und schließlich bis zum riskanten »technischen Tauchen« bei dem mit Helium/Luft Gemischen große Tiefen erreicht werden. Im Frühjahr 2007 belegte sie ihren ersten Apnoe-Workshop, ohne zu ahnen, dass sie wenig später schon zu den Weltbesten gehören sollte. Nach nur sechs Monaten im Sport brach sie die deutschen Tiefenrekorde und holte zum ersten Mal Bronze bei der WM in Sharm El Sheikh. In den letzten Jahren hat sie zahlreiche deutsche Rekorde aufgestellt und in vier Weltmeisterschaften drei Mal Bronze geholt. Bei ihrem tiefsten Tauchgang gelang ihr mit 125m der Weltrekord in Tandem No Limits, zusammen mit ihrem Coach und Tauchpartner Andrea Zuccari.

In Talkshows und Interviews erzählt sie regelmäßig von der Faszination und den mentalen Herausforderungen ihres ungewöhnlichen Sports und vermittelt dem Publikum zwischen den Wettkämpfen ihre Erfahrung aus dem Sport, bei dem Ruhe bewahren bei größter Belastung überlebensnotwendig ist. Und nicht wie viele annehmen der Adrenalinkick. Dieser ist für Apnoetaucher sogar kontraproduktiv, wenn es ans Tauchen geht. Wenn sie nicht in den Tiefen der Meere trainiert, kümmert sich die studierte Literaturwissenschaftlerin gemeinsam mit ihrer Mutter um einen kleinen Buchladen in Berlin Kreuzberg. Im Winter zieht es sie in die Berge, wo sie leidenschaftlich Snowboard fährt, denn Sport und Herausforderungen gehören für sie einfach zum Leben dazu.

Themen:

»Faszination Tiefe«: Eine Reise an einen kaum erreichbaren Ort der Erde und die Grenzen der menschlichen Physiologie. Die körperlichen Barrieren sind nicht unsere Grenzen. Es ist unser Kopf. Wie man diese Hürde überwindet und sein Potential voll ausschöpft, zeigt sich in diesem Vortrag.

»Im freien Fall«: Apnoetaucher lassen sich in absoluter Ruhe in die Tiefe sinken. Ohne Atem, ohne Bewegung, vollkommen still. Eines der elementarsten Elemente des Apnoetauchens ist es, loslassen zu können. Gleichzeitig hoch konzentriert und dennoch losgelöst zu sein ist ein mentaler Kraftakt, der das Durchbrechen von körperlichen und geistigen Grenzen ermöglicht. Diese Technik ist erlernbar und hilft, Krisen zu überwinden.

»Alleine im Team«: Apnoetaucher sind in der Tiefe vollkommen allein. Dennoch verlassen sie sich auf einen Sicherungspartner und ein komplexes Team. Wenn auch nur eines dieser Elemente im Hintergrund nicht stimmt, ist es unmöglich, eine wahre Bestleistung zu erzielen. Wer diesen Aspekt vernachlässigt, wird scheitern. Die ultimative, elementare Belastung eines Apnoetauchgangs fördert auch die mentalen Hürden zu Tage, die man im normalen Leben leicht übersieht. Anna von Boetticher sagt: »Sich das richtige Team zu suchen, ist essentiell. Ebenso wichtig ist es aber, diesem dann auch vollkommen vertrauen zu können. Wer das mental nicht bewältigen kann, wird nie sein volles Potential erreichen.« Woher weiß man, ob man ein solches Team hat? Wie kann man lernen, sich diesem wirklich zu überlassen?

nach oben