Christian Kahrmann

Der in Köln geborene Christian Kahrmann stand bereits mit acht Jahren zum ersten Mal vor der Kamera. Mit dreizehn Jahren erhielt er die Rolle des Benny Beimer in der Fernsehserie Lindenstraße. Bis zu seinem Abitur spielte er bereits in zahlreichen TV-Produktionen mit.

Nach gut sieben Jahren Lindenstraße (1985 – 1993) verließ er die Serie, um sich anderen Projekten zu widmen. Nach einem Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft zog er 1995 nach New York um, wo er bis Ende 1998 am renommierten Herbert-Berghoff-Studio eine Schauspielausbildung absolvierte. In New York gründete er 1996 mit Partnern das German Theater Abroad, mit dem er sowohl als Schauspieler als auch als Produzent mehrere Festivals und Inszenierungen deutschsprachiger Dramatik realisiert hat.

Kahrmann war in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen wie unter anderem Und tschüss, Bang Boom Bang, Das Wunder von Lengede, Max Schmeling – Eine deutsche Legende, Tatort, SOKO sowie Alarm für Cobra 11 zu sehen. In der Daily Soap Eine wie keine war Kahrmann in über 100 Folgen präsent. Auch in internationalen Filmproduktionen wie Equilibrium mit Christian Bale sowie Das Tribunal mit Bruce Willis und Colin Farrell spielte Kahrmann mit.

Er betreibt nach einer Ausbildung zum Barista seit September 2012 sein Café Kahrmann's Own in Berlin und war Schirmherr des Tag des Kaffees des deutschen Kaffeeverbandes.

nach oben