Ernst Freiherr von Münchhausen: die Kunst der Diplomatie

Wenn wir die Wahrheit sagen, haben wir uns versprochen

Ernst Freiherr von Münchhausen über die Kunst der Diplomatie

Die Welt der Diplomaten ist eine ganz eigene. Und in der Diplomatie gibt es viele Fallstricke, die einem das Leben schwer machen können. Ernst Freiherr von Münchhausen trainiert seit Jahren Anwärter für den Dienst beim Auswärtigen Amt. Das Testverfahren ist eine große Hürde auf dem Weg in die Botschaften dieser Welt. Doch Diplomat sein ist nicht immer einfach. Ernst von Münchhausen weiß das, denn in seinem Buch „Wenn wir die Wahrheit sagen, haben wir uns versprochen“ beschreibt er das Leben von Diplomaten – oft fernab von Staatslimousinen, roten Teppichen und 5-Gänge Menüs.

Das Diplomatenleben in den entlegenen Winkeln der Welt ist hart. Doch auch die Protokolle Europas bieten so manchen Fettnapf. Ernst von Münchhausen, im wahren Leben Rechtsanwalt, ist ein Experte im Umschiffen dieser Fettnäpfe und gibt diplomatischen Rat. Reineke-Partner vertritt den Berliner im Bereich der Vorträge exklusiv.

Kay Gundlack: Deutschlands Promi-Schuhdesigner

Wenn Passion und Perfektion aufeinander treffen

Kay Gundlack ist Deutschlands Promi-Schuhdesigner

„Ich lebe meinem Traum und ich danke dem, der mich nicht aufwachen lässt“, so Kay Gundlack, der Inhaber der Kay Gundlack Schuhmanufaktur. Der Traum, handgefertigte Schuhe in höchster Qualität herzustellen, begleitet den aus Parchim stammenden Mann schon seit seiner Kindheit. 2006 war es dann soweit, mit einer großen Portion Mut und Hingabe zum Beruf eröffnete er seine einzigartige Schuhmanufaktur.

Die Liebe zum Beruf und der eigene Qualitätsanspruch wurden belohnt. Die individuell angefertigten und hochwertigen Maßschuhe ziehen inzwischen Kunden aus der ganzen Welt an, Prominente wie David Garret oder Thomas Gottschalk sind begeistert von den exklusiven Schuhen.

Der Erfolg hat Kay Gundlack nicht abheben lassen. Der Moment der persönlichen Übergabe der Schuhe an den Kunden bleibt für ihn eine emotionale Achterbahn der Gefühle. Trotz der nächsten Ziele – Showrooms in größeren Städten wie Berlin und Hamburg – bleibt er seiner Heimat treu und möchte mit seinem Erfolg der Region Mut machen. Reineke-Partner GmbH betreut Kay Gundlack exklusiv im Bereich Presse, Medien- und Marketing-Kooperationen.

Markus Majowski: Nibelungen-Festspiele

Ein sagenhaftes Fantasy-Märchen mitten in Deutschland

Markus Majowski bei Dieter Wedels Nibelungen-Festspielen

Vor dem Wormser Kaiserdom wird es 2013 wahrlich sagenhaft. Dieter Wedel inszeniert vom 5. bis 21. Juli ein Fantasy Märchen mit großem Star-Aufgebot: Cosma Shiva  Hagen als Kriemhild, Susanne Uhlen als Königin Ute, Vinzenz Kiefer als Siegfried, Markus Majowski als Volker, Bernd Michael Lade als Gunther und viele mehr werden am Wormser Kaiserdom zu sehen sein. Hebbels Nibelungen – born to die wird vom 5. bis 21. Juli 2013 an 16 Abenden jeweils um 21 Uhr aufgeführt. Ticket-Hotline: 49 (0)1805 337171 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.) sowie online unter www.nibelungenfestspiele.de .

Bärbel Schäfer: Caddy Kampagne

Viel Platz für Familie, Freunde und Co

Bärbel Schäfer wirbt für den Caddy JAKO-O von Volkswagen

Wer Familie hat, braucht ein großes Auto mit viel Platz. Angefangen bei den Einkäufen über Gartenspielzeuge der Kinder bis hin zur ganzen Fußballmannschaft inklusive Trainerteam - Bärbel Schäfer weiß, was es heißt, eine ganze Familie zu managen. Für die sympathische Talkmoderatorin ist der Caddy JAKO-O ein tolles Familienauto, das für alle Facetten genügend Raum bietet.

Die Kooperation im Rahmen der BILD.de-Aktion läuft über zwei Monate und begeistert nicht nur Familienmanagerinnen, sondern auch die Experten vom Fach, denn mit ihrer positiv fröhlichen Ausstrahlung und dem Herzen am rechten Fleck ist Bärbel Schäfer das perfekte Testimonial für diese Aktion.

[ Die Printaktion als PDF ]

Olaf Krätke: Geheimsache Igel

»Geheimsache Igel« wird öffentlich geehrt

Schauspieler Olaf Krätke freut sich über die Auszeichnung des Bundesinnenministeriums

Kinder und Jugendliche liegen dem Urobe-Darsteller aus Wickie und die starken Männer nicht erst seit dieser Rolle sehr am Herzen. Vor vielen Jahren initiierte er das Theater-Projekt Geheimsache Igel zur Gewaltprävention bei Kindergarten- und Grundschulkindern. Damit ist der im Allgäu lebende Schauspieler auch international erfolgreich. Geheimsache Igel wird bereits in der Schweiz und Österreich gespielt und startet in diesem Jahr mit seinen Ensembles in Frankreich, Kalifornien (USA) und sogar Südafrika.

Mit Gründung der gemeinnützigen Dachorganisation World Infancia gUG und dem neuen Projekt cool faces sollen demnächst auch Jugendliche angesprochen werden. Für sein Engagement ist er von der Zeitbildstiftung, dem Bundesministerium des Innern und der Europaischen Union im Rahmen der bundesweiten Aktion Gewalt verhindern - Integration fördern jetzt ausgezeichnet worden.

Markus Majowski: Glaubst du an den lieben Gott?

Markus Majowski und der liebe Gott

Ende April erscheint seine Autobiografie

Markus, glaubst Du an den lieben Gott? heißt der in der Neukirchener Verlagsgesellschaft erscheinende Titel. Markus Majowski erzählt autobiografisch über sein Leben und seinen Weg zum christlichen Glauben. Pünktlich zum Kirchentag in Hamburg am 1. Mai wird das temporeiche, mit einem Augenzwinkern geschriebene Buch im Handel erhältlich sein.

Annabelle Mandeng: Fashion Week Berlin

Eine Woche Dauerstress mit Mode, Messe und Medien

Annabelle Mandeng präsentiert die Sommerkollektion ihres Taschenlabels Wanawake auf der Fashion Week Berlin

Die Berliner Moderatorin und Schauspielerin ist darüber hinaus auch Designerin und hat mit Wanawake vor drei Jahren ihr eigenes Taschenlabel gegründet. Die hochwertigen, zum Teil wendbaren Ledertaschen werden bereits in Häusern wie dem KaDeWe verkauft, worauf die Siegerin von Stefan Raabs Turmspringen sehr stolz ist. eNtR hat die quirlige Moderatorin einen Tag lang auf der Fashion Week begleitet: [ zum Video ]

Julius van de Laar feiert Obamas zweite Amtszeit

Der Kampagnenstratege hat als einziger Deutscher für Obama Wahlkampf gemacht

Die Vereidigung von Barack Obama in Washington ist ein knapp 50 Millionen Dollar teures Spektakel. Millionen Menschen weltweit verfolgen die Zeremonie am Bildschirm. So auch der Berliner Julius van de Laar. Für ihn ist das ein ganz besonderer Moment, denn er hat in leitender Funktion in einem der wichtigsten Staaten, in Ohio, für Obama in den letzten Tagen noch tausende Wähler mobilisiert. In seinen Vorträgen zeigt er auf, was deutsche Unternehmen, aber auch Parteien von der amerikanischen Strategie lernen können. [ zur Website von Julius van de Laar ]

Facebook Google+ Mail
nach oben