Helen Schneider

Die Sängerin und Schauspielerin Helen Schneider wurde in New York City geboren und absolvierte ein klassisches Klavierstudium, bevor sie mit einer Bluesband durch Neuengland tourte und mit verschiedenen Musikern in New York auftrat. Bekannt wurde sie in Deutschland vor allem durch ihren Auftritt bei Bio's Bahnhof 1978 und ihre Tournee 1980 mit Udo Lindenberg. Mit dem Titel Rock ’n’ Roll Gypsy hatte sie 1981 einen Top-Ten-Hit und absolvierte mehrere Deutschlandtourneen. Im gleichen Jahr wurde sie auch als Beste Sängerin und mit dem Preis der Deutschen Phono-Akademie als Sängerin des Jahres 1982 ausgezeichnet.

Helen Schneider war die erste westliche Künstlerin, die im Palast der Republik in Ost-Berlin auftreten durfte. Ab 1987 begann ihre zweite Karriere als Schauspielerin und Musicaldarstellerin in Produktionen wie Caberet, Sunset Boulevard und Evita. 2010 spielte sie im Musical Hello, I’m Johnny Cash mit Gunter Gabriel. Seit Anfang 2014 spielt sie im Altonaer Theater die Mrs. Robinson in Die Reifeprüfung. Helen Schneider produziert nach wie vor Musik und geht auf Tournee. 2008 erschien ihr vom Star-Trompeter Till Brönner produziertes Jazz-Album. 2015 brillierte sie als Conférencier im Cabaret unter der Regie von Dieter Wedel bei den Festspielen in Bad Hersfeld.

nach oben